blick_wohnung2.jpg
frankfurt-skyline.jpg
blumen.jpg
Schriftgröße:

Betreutes Wohnen für haftentlassene Frauen und Männer

Wenn Sie von Haft bedroht sind, vor kurzem aus der Haft entlassen wurden oder demnächst entlassen werden, stehen Sie wahrscheinlich ohne Wohnmöglichkeit, ohne Arbeitsstelle und mit manch anderen Problemen da. Für diese Situation bietet Ihnen Perspektivwechsel e.V. einen betreuten Wohnplatz für den Übergang.

Wir helfen Ihnen, wieder in einem eigenen Wohnraum und einem neuen Leben anzukommen - mit der Perspektive, Ihren Alltag dauerhaft eigenverantwortlich zu gestalten.

Um dies zu erreichen, klären wir gemeinsam mit Ihnen folgende Lebensbereiche:

  • Sicherung der Existenzgrundlage
  • das Finden einer eigenen Wohnung
  • Zugang zu Bildung und Arbeit
  • Schuldenregulierung
  • Tataufarbeitung und Vermeidung neuer Straftaten oder unerlaubter Handlungen
  • Wiedererlernen, bzw. Neuerlernen von lebenspraktischen Fähigkeiten und sozialer Kompetenzen zur persönlichen Weiterentwicklung

Die Betreuung erfolgt in Form von Einzelfallhilfe, das heißt, Sie haben eine feste Ansprechpartnerin oder einen festen  Ansprechpartner, die sich in der Zeit Ihres Aufenthalts bei uns um Sie kümmern.

Wer kann das Angebot nutzen?

Aufgenommen werden können insgesamt fünf haftentlassene oder von Haft bedrohte Frauen und Männer, die ihren Lebensmittelpunkt in Frankfurt haben bzw. vor der Inhaftierung hatten. Über Ausnahmeregelungen entscheidet der Besondere Dienst 3 des Jugend- und Sozialamtes.

Nicht aufgenommen werden akut Suchtmittelabhängige sowie akut psychisch Kranke.

Für die Aufnahme ins Betreute Wohnen ist eine Kostenzusicherung des Besonderen Dienstes 3 des Jugend- und Sozialamtes Frankfurt und des zuständigen Jobcenters nötig.

 

Kontakt:

Perspektivwechsel e.V.
Bäckerweg 11
60316 Frankfurt/M
Tel. 069 436766
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Perspektivwechsel e.V. © 2014